STUPCO – worum geht’s?

Start Up with the right thing Es geht nicht um den Start eines Business Es geht um den Start der richtigen Strategie Es geht um das richtige Konzept Neu im Business oder alter Hase – es gibt immer etwas zu entdecken In den folgenden Artiklen findest Du Anregungen und Inspirationen. Du bekommst eine neue Perspektive….

Agil und Facebook

(50 Millionen Nutzer in 19 Tagen) Agilität ist eine innere Haltung. Organisationen und Personen handeln agil, wenn sie in einem weitestgehend unvorhersehbaren Umfeld flexibel agieren. Unvorhersehbares steht stabil in der Planung. Dazu gehört auch, proaktiv auf Veränderungen zuzugehen. Schnelle Treiber Interne Anforderungen, Kundenwünschen oder das gesamte Marktumfeld bewegen sich immer schneller. Getrieben durch die immer…

Glossar – Im Projektmanagement

(Die gleiche Sprache sprechen) Projektarbeit ist Teamarbeit. Wenn immer mehrere Beteiligte kooperieren, ist es existenziell, Begriffe eindeutig zu definieren. Um unnötige Diskussionen zu vermeiden, ist es unumgänglich, dass alle dieselbe Sprache sprechen. Der Kick-off-Workshop eignet sich zu Beginn als Einstieg. Grundlegende Begriffe sollten von Beginn an erklärt und beschrieben werden. Leider wird hingegen allzu oft…

Die Quadratur der Beratung

(Beratung – aber welche?) Dass der Titel Berater keine Ausbildung benötigt, ist allgemein bekannt. Somit ergeben sich zwangsläufig Unklarheiten im Bezug auf dessen Inhalt. In welche Richtung wird beraten und was steckt wirklich dahinter? Nur wenige Beratungshäuser sind sich bewusst, in welchem Bereich sie beraten und welcher Bereich von ihnen unberührt bleibt. Ein Blick auf…

Working out loud

(Schreien ohne laut zu werden) Wikipedia gibt eine knappe und dennoch passende Beschreibung: „Als Working Out Loud (WOL) wird eine Mentalität der Zusammenarbeit und auch eine darauf aufbauende Selbstlern-Methode bezeichnet.“ 2010 erläutert Bryce Williams, IT-Berater für Social Business-Initiativen, nach einer Social-Collaboration-Konferenz die Kernidee in seinem Blog wie folgt:     Working Out Loud = Observable Work…

Prozessmanagement – Erster Schritt

(Wo soll ich nur beginnen?) Prozessmanagement wird immer aktueller. Die Projekte werden größer und die Aufgabenstellungen komplizierter und komplexer. Die Welt scheint sich immer schneller zu drehen. Märkte tauchen auf und verschwinden wieder. Nachfragen unterliegen mittlerweile sehr starken Schwankungen. Die Datenmeere überfluten uns regelrecht mit Informationen, die ausgewertet werden müssen. Die richtige Ausrichtung und Planung…

Die PROMT-Relation

(Ein Modell zum Auf- und Ausbau) Der Wille ist da, die Motivation hoch, doch man steht bereits zu Beginn vor der ersten größeren Herausforderung. Wo soll man anfangen? Dabei ist es egal, womit man sich beschäftigt. Ist es ein neuer Businessplan, der Aufbau einer neuen Abteilung oder ist es die Überprüfung eines bestehenden Unternehmensbereich. Das…

Wir sind im Change

(Die beste Ausrede für alles) “Es wird seit zwei Jahren gesagt, dass wir uns im Change befinden. Jedoch ist das scheinbar nur eine Ausrede dafür, dass so vieles falsch läuft.” Dies hat die Sache auf den Punkt gebracht. Und dabei stecken in dem Zitat gleich zwei Aussagen, die zeigen, dass hier etwas gewaltig schiefläuft. Positiv…

Platz für freie Radikale

(Querdenken erwünscht?) Die Bedeutung von “radikal” lautet: Im Denken und oder Handeln in besonderem Maße von der Norm abweichend. Wir reden hier nicht von Politik. Es geht nicht darum, die Gesellschaft umfassend zu verändern. Genauso wenig geht es hier um Zusätze wie “Rechts”, “Links” oder “Ultra”. Radikale brauchen in jedem Unternehmen Platz und Raum. Idealerweise…

Verbindlichkeit – ja genau

[So und nicht so] “Ich geh in den Sportverein man ich schreib mich morgen ein Drei mal in der Woche hau ich volle Kanne rein Ja genau” Songtext von Keule – Ja Genau Der Vorsatz stimmt. Die Botschaft ist ebenfalls klar. Dabei sind wir uns sicher, dass dies niemals geschieht. Was fehlt ist die Verbindlichkeit….

Schreib es auf

[Es könnte wichtig sein] Es gibt so viel, was man aufschreiben muss, damit es nicht in Vergessenheit gerät. Zusätzlich existieren da draußen noch so viele Fakten, die unbedingt niedergeschrieben werden müssen, damit man sie versteht. “Was machst Du?” Naja, klingt einfach, oder? “Ich beantworte meine Mails und checke mal die News…”. Steckt ein System dahinter?…

Einer glücklich oder alle glücklich

[Konsens versus Kompromiss] Wenn zwei sich streiten, gewinnt üblicherweise lediglich einer. Es sei denn, man findet einen Kompromiss. Oder? Soweit ist das richtig. Denn bei einem Kompromiss gibt es gar keine Gewinner. Beide Parteien verlieren. Ein Kompromiss ist lediglich das bessere Übel. Man akzeptiert eine Lösung, die noch ganz ok ist, aber eigentlich doch kein Sieg….

Billig kann jeder

[Das ist aber billig] “Geht´s auch ein wenig billiger?” Diese Frage hörte man hin und wieder. Sicherlich ist das nicht so gemeint. Eigentlich möchte man lediglich weniger bezahlen. Die Anforderungen an Qualität und Quantität bleiben hingegen unverändert. “Billig” ist hingegen an Qualität gekoppelt. Wenn etwas billig ist, ist gemeint, dass es von minderer Qualität ist….

Risiko versus Chance

[Warum nicht?] Hinter jedem Risiko steckt eine Chance. Es ist ein steter Twist zwischen Pessimisten und Optimisten. Das Glas ist halb voll – das Glas ist halb leer. Egal welche Position man einnimmt; die Chance lohnt sich immer. Unvernünftige Situationen klammern wir dabei natürlich aus. Wir befürworten die Frage “Warum nicht?”. Jeder Idee startet nicht…

Nie wieder lernen

[Das Lernen hat kein Ende] Wie schon im Begriff verankert bildet die Grundschule die Grundbasis. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes aus dem Jahr 2012 besitzen 92,1% der 15-jährigen und der älteren Bevölkerung eine schulische Ausbildung. Für viele hört mit Ende der Schulzeit jedoch die Lernzeit nicht auf. Dieselbe Statistik besagt, dass 50% eine Berufslehre anschließen….

Immer her mit dem Bonus

[Ich bin danach aber weg] Dabei klingt es doch so verständlich. Mit der Bonuszahlung motiviere ich meine Mitarbeiter und sie bleiben mir treu. Das sind gleich zwei Irrtümer. Man kann nicht motivieren! Man besitzt Motivation. Es ist hingegen unmöglich, diese an andere zu übertragen. Das nennt sich dann Manipulation. Die Motivation kommt aus der Eigeninitiative….

Lass uns treffen

[Ich sage Dir auch warum] Häufig finden Besprechungen statt, bei denen es dem Protokollanten schwerfällt, das gesagt in einen Zusammenhang zu bringen. Dabei liegt es nicht an dessen Fähigkeiten oder Sachverstand, sondern viel mehr an den fehlenden Besprechungszielen. Es wird zur Besprechung eingeladen und wenn man Glück hat, liegt der Einladung eine Agenda bei. Viel…

Geht nicht – gibt´s nicht

[Mögliches Unmögliches] An alle Pessimisten: Ihr habt noch nicht den richtigen Weg gefunden! Für mich gibt es auf die Fragen nach etwas Unmöglichen klingen – wie zum Beispiel: „Kannst Du als Mann ein Kind bekommen?“ – nur eine Antwort: Ich weiß nicht; ich habe es noch nicht versucht. Wieso sollte man von vornherein gleich alles…

Ins Wort gefallen

[Mir fehlen die Wörter] Wie viele Worte hat dieser Text? Oder sind es Wörter? Es handelt sich dabei um zwei Begriffe mit unterschiedlicher Bedeutung. Das Wort mit dem Plural Worte bezeichnet einen Ausspruch (bestehend aus mehreren Wörtern). Wobei das Wort mit dem Plural Wörter die einzelnen Begriffe bezeichnet. Ist man eigentlich schwer von Begriff, wenn…

In Englisch bitte

[Welche Sprache ist das denn?] „Happy Birthday“, das heißt auf Englisch: „Fröhlichen Geburtstag“ – Und ich sage Quatsch! „Happy Birthday“, das heißt auf Englisch „Happy Birthday“. Und auf Deutsch „Fröhlichen Geburtstag“ Wieso verwechseln es immer wieder alle? Dabei ist es doch eindeutig und sollte jeden klar sein. Genauso gut finde ich die Redewendung, „…auf Deutsch…

Notwendigkeit versus Begehrlichkeit

[Das eine kann, das andere muss] Aus einer Notwendigkeit heraus muss etwas geändert oder angepasst werden. Eine Begehrlichkeit hingegen ist ein Wunsch nach einer Änderung oder Anpassung. Eine Notwendigkeit (oder auch einem Problem) wirft die Fragen nach Methode (Art, System, Zeit, Kosten, Umfang …) auf. Bei einer Begehrlichkeit steht die Frage nach der Umsetzung: ja…

Prio A

[1 oder 0] Es gibt Prio A, B und C und AA oder A+. Oder man sagt Prio 1, 2, 3. Alles Quatsch! Entweder ist es Prio A oder es ist nichts. Was bedeutet Prio B? Was ist der Unterschied zu C? Wieso machen wir es uns so schwer und teilen alles in Klassen ein….